Kapilavatthu: Sein Heimatort.

Hier verbrachte Siddhattha seine Kindheit und Jugend. Mit 16 Jahren heiratete er und als er 29 Jahre war, kam hier sein Sohn Râhula zur Welt. Kurz darauf verließ er seine Heimatstadt, um ein hausloser Asket zu werden.

Nach seiner Erleuchtung besuchte er mehrfach seinen Heimatort.

Die Mauerfundamente mögen den Platz kennzeichnen, an dem der elterliche Palast gestanden hat, der noch zu Lebzeiten des Buddha zerstört und nicht wieder aufgebaut wurde.

Auch stand hier in späterer Zeit ein budhhistisches Kloster.

hoch

zurück