Jetavana: Der Ort, wo sich der Buddha oft aufhielt.
Jetavana

In Sâvatthi schenkte Anâthapindika dem Buddha den Park, den er für eine hohe Summe vom Prinzen Jeta erwarb. Der Buddha verbrachte hier 19 Regenzeiten. Viele Lehrreden beginnen deshalb mit den Worten: "Etam samayam Bhagavâ Sâvatthiyam viharati Jetavane Anâthapindikassa ârâma. ..." (Zu einer Gelegenheit, als der Erhabene in Sâvatthi, im Jeta-Hain, dem Park des Anâthapindikassa weilte...)

Das Jetavana-Areal hat ein Ausmaß von etwa 400 mal 300 m. Es befinden sich viele Stûpa- und Klosterruinen hier.

Das Bild zeigt den Bodhibaum des Ânanda, der ein Abkömmling des originalen von Bodh-Gayâ sein soll.

hoch

zurück