home
Der historische Buddha
Indien

An dieser Stelle eine Auswahl von historischen Plätzen, an denen Siddhattha Gotama, der Buddha, lebte und lehrte.

Der buddhistische Kanon erwähnt nur vier "sehenswürdige und ergreifende" Orte, die man als Pilger besuchen sollte, nämlich die Geburtsstätte, den Ort seiner Erleuchtung, die Stätte der ersten Lehrdarlegung und den Platz an dem er ins Parinibbâna einging.

Über den historischen Buddha ist etwa zehnmal soviel bekannt, als über den historischen Jesus. Es gibt keine eigentliche Biografie, aber aus den Lehrreden lässt sich ein ziemlich gutes Bild über den Buddha und die damaligen Verhältnisse in Indien erstellen.

Nord-Indien
 
Lumbinî, der Ort, an dem Prinz Siddhattha geboren wurde
Kapilavatthu, wo er aufwuchs
Uruvelâ, wo der Prinz als Asket lebte
Bodh Gayâ, wo der Asket Gotama die Erleuchtung erlangte
Sârnâth, der Ort, an dem der Buddha die erste Lehrrede hielt
Jetavana, ein Platz, an dem der Buddha viele Lehrreden hielt
Râjagaha, die Hauptstadt des Königreiches Magadha
Vesâli, wo der Buddha die letzte Regenzeit verbrachte
Kusinâra, wo der Buddha in das Parinibbâna einging
 
zurück